Der Caritasverband Trier

Der Caritasverband Trier stellt ein bedeutendes Netz der Hilfe für unsere Region bereit. Über 800 kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 1200 Ehrenamtliche und viele hilfsbereite Spenderinnen und Spender engagieren sich in mehr als 60 Diensten und Einrichtungen.

Zielgruppen der angebotenen Hilfen sind Kinder, Jugendliche und Familien, alte und kranke Menschen, psychisch kranke Menschen, wohnungslose Menschen und Migranten.

Unsere Flüchtlingsarbeit

Im Jahr 2016 betreute und begleitete der Caritasverband Trier e. V. Flüchtlinge in der Außenstelle der Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Trier, in kommunalen Unterkünften in der Stadt und im Landkreis Trier-Saarburg sowie im mobilen Sozialdienst.

Unserer Migrationsberatungsstellen (Jugendmigrationsdienst, Migrationsfachdienste, Beratungsstelle Garantiefonds-Hochschule, Raphaelswerk) bieten allen Menschen, die neu nach Deutschland kommen, Hilfestellungen an.

In allen Projekten geht es darum, die Menschen im Rahmen der persönlichen, rechtlichen und sozialen oder wirtschaftlichen Möglichkeiten auf Ihrem Weg zu einem eigenständigen Leben in Deutschland zu fördern.

Info und Kontakt

Abteilung Flucht und Asyl
Bernhard Jocher
Tel. 0651 2096-575
jocher.bernhard@caritas-region-trier.de

Projekt Flucht und Asyl
Matthias Hommerding
Tel. 0651 2096-572
hommerding.matthias@caritas-region-trier.de

Weitere Informationen über die Arbeit des Caritasverbandes unter: www.caritas-region-trier.de

Hilfen für Flüchtlinge – Sozialdienst in der Erstaufnahmeeinrichtung

Das Land Rheinland Pfalz hat den Caritasverband Trier beauftragt, mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den sozialen Dienst in der Außenstelle der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Trier-Euren zu leisten.

Dies bedeutet:

  • Unterbringung der Menschen
  • Organisation der für das Asylverfahren notwendigen Schritte
  • Angebote im Haus (z. B. Deutschkurs, Teestube, Gelegenheit zur Mitarbeit in den Hausdiensten)
  • Krankenstation
  • Information zum Asylverfahren und therapeutische Begleitung traumatisierter Menschen

Kontakte:
Zentrale, Tel. 0651 9998929-0
Christoph Jarosch (Leitung), Tel. 0651 9998929-20
Birgit Mattes (stellvertretende Leitung), Tel. 0651 9998929-40
Martha Byrne-Zaunseder (Sachspenden und Ehrenamt),Tel. 0651 9998929-43

Flucht und Asyl – Sozialdienst für Flüchtlinge im Kreis Trier-Saarburg

Im Projekt Flucht und Asyl begleiten seit April 2015 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Trier e. V. die Flüchtlinge, die im Kreis Trier-Saarburg untergebracht werden.

Dies geschieht in den Gemeinschaftsunterkünften (GU) in Leiwen, Kell, Konz, Schweich, Bekond, Kenn und Saarburg.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen organisatorische und soziale Aufgaben

  • Organisation der Aufnahme
  • Gemeinnützige Arbeitseinsätze und Vermittlung in Ausbildung und Arbeit
  • Beschaffung von Mobiliar und Ausstattung für die Gemeinschaftsunterkünfte
  • Beratung in sozialen Fragen
  • Beratung zum Asylverfahren
  • Anmeldung zu Schule und Kindergarten
  • Deutschkurse
  • Koordination der ehrenamtlichen Initiativen
  • Wohnraumvermittlung für anerkannte Flüchtlinge und Flüchtlinge, die aus der GU ausziehen können
  • Hausbesuche bei Flüchtlingen in kommunalen Wohnungen

Das Projekt wurde im Verlauf des Jahres 2015 stufenweise aufgebaut. Der Kreis Trier Saarburg fördert dieses Projekt. Mit den Verbandsgemeinden, die die Unterbringung organisieren, besteht eine enge Zusammenarbeit.

Im Rahmen des Projektes kooperieren die Wohlfahrtsverbände Caritasverband, Diakonisches Werk und Deutsches Rotes Kreuz mit den Kammern, der Arbeitsagentur und den Jobcentern.

Kontakte:
Stephanie Thielges (Sozialraum Schweich, Trier-Land, Ruwer), Tel.06507 93896-33
Brunhilde Werner (Sozialraum Hochwald, Hermeskeil), Tel. 06589 91799-11
Stephanie Zirbes (Sozialraum Konz), Tel. 06501 94571-14/-11
Bernd Glaeser (Sozialraum Saarburg), Tel. 0151 19630174
Andreas Flämig (Ehrenamtskoordination VGs Trier-Land, Schweich, Hermeskeil und Kell), Tel. 0160 99497121
Thomas Zuche (Ehrenamtskoordination VG Konz), Tel. 06501 94571-16

Flucht und Asyl – Sozialdienst für Flüchtlinge in der Stadt Trier

Seit August 2015 muss auch die Stadt Trier dauerhaft Flüchtlinge aufnehmen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes bieten diesen an den Standorten der Gemeinschaftsunterkünfte (Jägerkaserne, Burgunderviertel und Geschwister-Scholl-Schule) organisatorische und soziale Hilfen. Dazu kümmert sich ein mobiler Dienst um die Menschen, die in Wohnungen untergebracht sind.

Kontakte:
Simone Kugel (Jägerkaserne), Tel. 0651 4639193-11
Susanne Zobel (Burgunderviertel), Tel.  0651 99241103
Sabine Graf (mobile soziale Betreuung), Tel. 0151 23783484
Veronika Merkert (mobile soziale Betreuung), Tel. 0175 1908791
Anja Berg (Integrations- und Traumaberatung), Tel. 0175 5290281
Elene Fink (Alte Villa), Tel. 0651 17067853
Katja Kouts (Sachspenden), Tel. 0151 46163968
Christine Imping-Schaffrath (Ehrenamtskoordination), Tel. 0151 23784793

Weitere Hilfen für Flüchtlinge:

  • Jugendmigrationsdienst
  • Bildungsberatung Hochschule
  • Migrationsberatung für Erwachsene und Fachdienst Migration
  • Ökumenische Beratungsstelle für Flüchtlinge – Psychosoziales Zentrum Trier
  • „Willkommensnetz“ (in Kooperation mit Bistum Trier): Verfahrensberatung, Ehrenamtsbegleitung und Trauma-Beratung
  • Patenprojekte: Patent und Willkommenspaten
  • Kleiderladen und mehr in Trier und Konz
  • Kleiderkammern in der Erstaufnahmeeinrichtung und in der Jägerkaserne

Infos: www.caritas-region-trier.de